Edle Uhr von Urwerk, die UR-110 «EastWood»

UR-110 «EastWood» limitiert auf 5 Exemplare je Lünette
UR-110 «EastWood» limitiert auf 5 Exemplare je Lünette

Edle Hölzer, schicker Tweed und atemberaubende Mechanik: Alle Voraussetzungen sind erfüllt, um die UR-110 «EastWood» zu einem aussergewöhnlichen Modell zu machen. Die «EastWood» ist die neuste und letzte Version der auch unter der Bezeichnung «Torpedo» bekannten Kollektion 110. Für ihren letzten Auftritt wurde die UR-110 vollständig überarbeitet: Neue Lünette und neues Armband garantieren eine ästhetisch und stilistisch perfekte Verwandlung.

Bei diesem Modell stehen sich Stunde und Minute im rechten Seitenabschnitt der Uhr gegenüber. Das bewegliche Modul folgt einer vertikalen Kurve mit einer Anzeige von 0 bis 60 von oben nach unten. Die Genialität dieses Systems gründet auf einer eleganten und diskreten Zeitablesung. Das teuflische Trio der drei Pfeile, die Kurs auf den Minutenbogen genommen haben, befindet sich im formierten Anflug über der Werksplatine und korrigiert seine Position im Laufe der verstreichenden Minuten. Die Stundenmodule behalten während der gesamten Rotation hingegen ihre parallele Positionierung bei.

Dreifach komplexer Aufbau:

– Ein zentral gelegener und sich über die gesamte Höhe der UR-110 erstreckender Tower garantiert die Stabilität und Ausgewogenheit der gesamten Komplikation.
– Ein zentrales Karussell gewährleistet, dass sich die beweglichen Stundenmodule um das Zifferblatt drehen.
– Die drei beweglichen Stundenmodule – wovon jedes aus einem Stundensatelliten mit Minutenzeiger besteht – sind je auf einem Planetengetriebe fixiert, führen eine ständige Gegendrehung aus und gleichen somit die Kreisbewegung des zentralen Karussells aus.

iMac mit Retina 5K Display
Die technischen Finessen der UR-110 können durch ein breites Panorama-Saphirglas bewundert werden. Abgesehen von der Uhrzeit gibt das Modell mit dem Control Board auf der Vorderseite der Uhr auch noch Auskunft über Tag/Nacht, «Oil Change» (die von URWERK entwickelte Wartungsanzeige) sowie einen 60-Sekunden-Zähler. Hinter dem Titanboden verbirgt sich das von einer Doppelturbine regulierte automatische Aufzugssystem.

UR-110 Eastwood von Urwerk

FOTO © Urwerk

UR-110 Eastwood von Urwerk

FOTO © Urwerk

UR-110 Eastwood von Urwerk

FOTO © Urwerk

UR-110 Eastwood von Urwerk

FOTO © Urwerk

 

UR-110 «EastWood» limitiert

Gehäuse in Titan Grad 5 mit Lünette in Edelholz:
5 Exemplare in Macassar-Ebenholz (ethische Produktion, Herkunftsland Indonesien)
5 Exemplare in rotem Ebenholz (ethische Produktion, Herkunftsland Südafrika)
Abmessungen: 47 x 51 x 16 mm
Krone mit zwei Positionen (Aufzug und Zeiteinstellung) sowie integriertem Schutz
Armband: Tweed Selection Timothy Everest

Satellitenkomplikation mit beweglichen Stundenmodulen auf Planetengetriebe
Control Board mit Tag/Nacht-Anzeige, «Oil Change» und 60-Sekunden-Zähler

Kaliber: UR 9.01 mit Automatikaufzug
Unruh: monometallisch
Lagersteine: 46
Frequenz: 28 800 Halbschwingungen pro Stunde, 4 Hz
Unruhfeder: flach
Energie: einfaches Federhaus
Gangreserve: 39 Stunden
Aufzugssystem: über Doppelturbine regulierter einseitiger Rotor
Vollendung: satiniert, kreisförmig perliert und diamantiert

etwa € 110.000 (nicht bestätigt)

MEHR ERFAHREN: URWERK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.